Am 22.11.16 eröffnet der 166. Erfurter Weihnachtsmarkt

Einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands Mariendom und Severikirche, dieses monumentale unverwechselbare Bauensemble und zugleich Wahrzeichen Erfurts ist in warmes Licht getaucht. Weihnachtsmelodien erklingen und der Duft von Glühwein und Pfefferkuchen liegt in der Luft. Diese einzigartige Altstadt ist die ideale Kulisse für eine stimmungsvolle Vorweihnachtszeit mit einem besonderen Weihnachtsmarkt. Attraktionen Attraktionen des Erfurter Weihnachtsmarktes sind […]

Einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands

Mariendom und Severikirche, dieses monumentale unverwechselbare Bauensemble und zugleich Wahrzeichen Erfurts ist in warmes Licht getaucht. Weihnachtsmelodien erklingen und der Duft von Glühwein und Pfefferkuchen liegt in der Luft. Diese einzigartige Altstadt ist die ideale Kulisse für eine stimmungsvolle Vorweihnachtszeit mit einem besonderen Weihnachtsmarkt.

Attraktionen

Attraktionen des Erfurter Weihnachtsmarktes sind die etwa 25 Meter hohe, festlich beleuchtete Weihnachtstanne, die Weihnachtskrippe mit 14 handgeschnitzten, fast lebensgroßen Holzfiguren sowie die 12 Meter hohe Original Erzgebirgische Weihnachtspyramide. Vom Domplatz über den Fischmarkt, die Schlösserbrücke, den Anger bis zum Willy-Brandt-Platz bieten Händler in mehr als 200 weihnachtlich dekorierten Holzhäusern alles an, was zum Advent und zum Weihnachtsfest gehört. Vor allem die bekannten Thüringer Spezialitäten, wie der Thüringer Christstollen, dürfen auf dem Weihnachtsmarkt nicht fehlen.

Märchenwald

Anziehungspunkt sind seit vielen Jahren die szenisch gestalteten Märchen der Erfurter Künstler Hannelore Reichenbach und Kurt Buchspieß, die in einem zauberhaften Märchenwald auf dem Domplatz aufgebaut sind. Ein Märchenerzähler lädt zum Verweilen ein. Das Riesenrad sowie einige Kinderkarussells bieten insbesondere den kleinen Weihnachtsmarktbesuchern viele Unterhaltungsmöglichkeiten.

Weihnachtsbindeausstellung

In den Kellergewölben unter dem Domberg in unmittelbarer Nähe zum Weihnachtsmarkt befindet sich die Weihnachtsbindeausstellung „Florales zur Weihnachtszeit“, in der namhafte Floristen der Blumenstadt Erfurt ihr Können zeigen.

Krämerbrücke

Ein Bummel über die im 13. Jahrhundert aus Stein errichtete Krämerbrücke – mit 120 Metern die längste und mit 32 Häusern komplett bebaute und bewohnte Brückenstraße Europas – und die mittelalterlichen Straßen und Gassen mit ihren Kirchen und reizvollen Fachwerkhäusern sind nicht nur eine Augenweide, sondern auch die ideale Meile für Weihnachtseinkäufe.

Entdecken Sie einen der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands und lassen Sie sich verzaubern von über 1270 Jahren Geschichte, die in Erfurt lebendig geblieben ist und in ihrer ursprünglichen Schönheit erstrahlt. Ein Besuch Erfurts lohnt sich zu jeder Jahreszeit, aber besonders im Dezember wird die Stadt Sie begeistern.

Öffnungszeiten

Eröffnung: 22. November 2016, 17:00 Uhr
Sonntag bis Mittwoch: 10:00 – 20:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 – 21:00 Uhr
Freitag/Samstag: 10:00 – 22:00 Uhr

Quelle: www.erfurt.de

Kommentar verfassen